Mitmachen!

Die FREIEN WÄHLER stellen im Folgenden ihr Wahlprogramm vor und laden zur Mitarbeit ein:
- sowohl ihre Mitglieder
- als auch interessierte Bürger
Wir freuen uns, wenn Sie Ihre Themen und Inhalte einbringen. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Nach oben


Schwangau zukunftsfähig halten


die FREIEN WÄHLER streben das Wohl aller Bürger an – jetzt und auch in Zukunft. Wir möchten Schwangau in jeder Hinsicht attraktiv für Einwohner aber auch für Besucher halten.

Bürger aktiv beteiligen: Politik von Bürgern – für Bürger

die FREIEN WÄHLER möchten den Bürgern Gelegenheit zur Mitarbeit und zu stärkerem Engagement auf kommunaler Ebene geben:

- Aktives Mitgestalten unserer Wahlthemen
- Diskutieren und Erarbeiten von Problemlösungen in unseren Sitzungen
- In Gemeinderatssitzungen möchten wir dem Bürger die Möglichkeit geben, sich zu  seinen Belangen äußern zu können.
- Ebenso möchten wir Bürgerversammlungen, in denen aktuelle Themen diskutiert werden können. Bisher handelt es sich nur um den Bericht des Bürgermeisters; Raum für Diskussionen besteht kaum. Dadurch steigt das Interesse der Bürger und die Qualität der Entscheidungen kann verbessert werden.

Bürger statt Bürokratie

Abbau von Bürokratie, um z.B. eine schnellere Bearbeitung von Bauanträgen und der Abwicklung von Bürgeranfragen zu erwirken.

Nach oben


Tourismus


Der Tourismus ist die Haupteinnahmequelle in Schwangau.

Neben vielen Arbeitsplätzen in den verschiedenen Tourismus- und Infrastrukturbetrieben,
profitieren auch alle Handwerksbetriebe in Schwangau vom Fremdenverkehr.

Die FREIEN WÄHLER unterstützen eine weitere Qualitätsverbesserung der vorhandenen Betriebe und Infrastruktur. Ein qualitativer Ausbau ist einem quantitativen vorzuziehen.

Wir unterstützen Maßnahmen, die das touristische Angebot verbessern und die Aufenthaltsdauer unserer Gäste verlängert. Wir begrüßen die Ansiedlung weiterer hochwertiger Einzelhandelsgeschäfte.

Der Schlössertourismus in Hohenschwangau ist in der Hochsaison an seiner Belastungsgrenze angelangt. Hier müssen mit allen Beteiligten Lösungen für einen besseren Ablauf gefunden werden, damit vom bayrischen Aushängeschild „Neuschwanstein“ keine negativen Erfahrungswerte nach außen getragen werden.

Dem Gesundheitstourismus im heilklimatischen Kurort Schwangau muss mehr Beachtung geschenkt werden.

Die Schwangauer Wirtschaft soll vielfältiger werden

Tourismus, Landwirtschaft, Handwerk und Dienstleistungen sind die wichtigen Wirtschaftspfeiler der Gemeinde Schwangau. Die FREIEN WÄHLER unterstützen eine vielfältige Wirtschaftsstruktur, da auch die Interessen der Bürger vielfältig sind. Wir denken hier an qualitativ hochwertiges Dienstleistungsgewerbe, welches die in Schwangau bestehende Infrastruktur  nicht gefährdet.

Nach oben


Stärkung der Land- , Forst- und Energiewirtschaft

Unterstützung der Landwirte und Vermeidung von weiterem Rückgang der familiengeprägten Landwirtschaft, um unsere einmalig schöne Kulturlandschaft zu erhalten.

Stärkung der Forstwirtschaft zur Nutzung des vor Ort vorhandenen Rohstoffes Holz.
Durch die kurzen Transportwege ist die lokale Holzgewinnung eine umweltschonende und verträgliche Lösung. Daher ist die Ausweisung einen Nationalparks Ammergebirge abzulehnen. Die FREIEN WÄHLER unterstützen die Nutzung der heimischen Rohstoffe, z.B. zur Erzeugung von Fernwärme.

Sicherung der Wasserversorgung / kein Wasserschutzgebiet im Wohnbereich Hohenschwangau

Die FREIEN WÄHLER wollen die Wasserversorgung für alle Schwangauer jetzt und insbesondere für die kommenden Generationen sichern. Dafür ist es unumgänglich, dass Füssen seine Wasserversorgung auf eigener Flur sichert. Dies hätte auch den Vorteil, sich bei Engpässen oder Qualitätsproblemen gegenseitig auszuhelfen. Eine Ausweitung des bestehenden Wasserschutzgebietes auf Hohenschwangau ist nicht akzeptabel.

Nach oben


Schulen und Kindergärten am Ort, Mittagsbetreuung

Mit den Kindergärten St. Tosso und Montessori, der Grundschule und dem Gymnasium Hohenschwangau verfügt die Gemeinde zweifelsohne über ein attraktives Angebot für die ansässigen Familien, sowie die Familien der näheren Umgebung.
Auch wenn in den vergangenen Jahren dort viel investiert wurde, besteht zweifelsfrei weiterhin dringender Investitionsbedarf.
Das Thema Mittagsbetreuung im Kindergarten St. Tosso und in der Grundschule wurde vom aktuellen Gemeinderat bereits aufgegriffen, muss aber konsequent weiter verfolgt und voran getrieben werden.
Darüber hinaus sind die Sanitäranlagen im Kindergarten St. Tosso in die Jahre gekommen und eine Sanierung wäre nicht nur wünschenswert, sondern auch sinnvoll, um die Attraktivität weiterhin zu erhalten bzw. zu erhöhen.

Größere Vielfalt an qualifizierten Arbeits- und Ausbildungsplätzen

Eine größere Auswahl an qualifizierten Arbeitsplätzen wie auch Ausbildungsplätze für Schulabgänger ist wünschenswert.

Nach oben


Infrastruktur ausbauen – schnelles Internet

Ein Meilenstein beim Ausbau von hochwertigen Arbeitsplätzen im Dienstleistungsbereich sowie der Schaffung von Heimarbeitsplätzen (Vermeidung von Pendeln und mehr Verkehr) ist eine schnelle Internetverbindung. Deshalb unterstützen wir den Ausbau von Breitband / Glasfaser / schnelles Internet
Wir begrüßen den Antrag auf Breitbandförderung der Gemeinde Schwangau. Die FREIEN WÄHLER unterstützen auch unkonventionelle Ansätze zum weiteren Ausbau, wie z.B. den Ausbau ohne private Anbieter direkt durch die Gemeinde.

Verkehr im heilklimatischen Kurort

Das Prädikat „heilklimatischer Kurort“ muss bewahrt werden. Dazu gehört der Erhalt der Luftqualität in unserem Dorf. Durch den immer weiter zunehmenden Durchgangsverkehr wird diese Qualität gefährdet. Eine Verkehrsentlastung ist daher anzustreben.

Die von Füssen vorgeschlagenen Trassenführungen auf Schwangauer Grund über oder unter dem Forggensee werden von uns nicht unterstützt.

Nach oben


Soziales Miteinander in der Gemeinde, Kindergarten, Bücherei


Wir wollen ein familienfreundliches Klima in Schwangau sichern. Dies bedeutet vor allem die Unterstützung junger Familien bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf: Mittagsbetreuung inklusive Verpflegung für alle Kindergarten- und Grundschulkinder. Anbieten einer zweiten Sprache schon im Kindergarten zum frühzeitigen Erlernen

Den FREIEN WÄHLERN  ist der demographische Wandel in unserer Gemeinde bewusst. Wir setzen uns dafür ein, dass Senioren weiterhin aktiv ins Dorfgeschehen mit einbezogen werden, Altersarmut verhindert wird und es ein gutes Miteinander von Alt und Jung gibt (Unterstützung von Familien mit pflegebedürftigen Angehörigen). Wir möchten die wohnortnahe Versorgung mit Dingen des täglichen Lebens und Bildungseinrichtungen sowie medizinischer Versorgung gewährleisten

Zusammenlegung der Gemeinde- und Schulbücherei als barrierefreien Treffpunkt für Jung und Alt an einem geeigneten, für alle Nutzer leicht erreichbaren, ausreichend großen Standort.

Außerdem liegt uns die Teilhabe von Menschen mit Behinderung und deren Integration ins Dorfgeschehen, sowie die Barrierefreiheit am Herzen

Unterstützung alternativer Wohnformen für Senioren und behinderte Menschen

Wohnraum für Einheimische

Wir unterstützen Einheimischen-Modelle und den Ausbau und die Erweiterungen von bestehenden Gebäuden, z.B. Anbauten für Familienmitglieder an bestehenden Anwesen

Unser schönes Dorf muss geschützt werden, aber der ausufernde Denkmalschutz darf dem Aus- und Umbau von modernem Wohnraum nicht im Wege stehen.

Nach oben


Vereine – Freizeit

Die FREIEN WÄHLER unterstützen ausdrücklich das vielfältige und rege Vereinsleben in der Gemeinde Schwangau. Hier ist die Jugendarbeit lobend hervorzuheben. Der Ausbau weiterer Freizeitmöglichkeiten für Jung und Alt muss verfolgt werden.

Nach oben


Solider Gemeindehaushalt


Die FREIEN WÄHLER unterstützen den zwingend notwendigen weiteren Abbau der Schulden

Große Projekte sollen nur durchgeführt werden, wenn die Gemeinde sie sich auch leisten kann. Hier muss eine genaue Prüfung durchgeführt werden, denn auch die Folgekosten sind zu beachten.

Nach oben